suchen

29. Apr. 2013

Vorratsdaten: Österr. Datenschutzkommission ruft EuGH an

Wer von seinem Internetprovider und/oder Mobilfunkanbieter Auskunft verlangt, welche Vorratsdaten dieser über ihn gespeichert hat, bringt sein Vis-à-vis in ein Dilemma: Eine inhaltliche Auskunft über die gespeicherten Daten (Wer hat wann mit wem kommuniziert?) würde gegen das Telekommunikationsgesetz verstoßen, die Verweigerung der Auskunft gegen das Datenschutzgesetz. In beiden Fällen drohen Strafen. Zahlreiche Nutzer, die von ihren Anbietern nur nichtssagende Antworten über sie betreffende Datenverarbeitungen erhielten, erhoben Beschwerde an die Datenschutzkommission.

Diese hat nun den EU-Gerichtshof um eine Vorabentscheidung ersucht. Sie will wissen, ob die Verweigerung den datenschutzrechtlichen Vorgaben der EU entspricht.

Mag Patrick Piccolruaz, Rechtsanwalt Bludenz

Kategorien: Sonstiges

Rechtsanwälte
PICCOLRUAZ & MÜLLER

Bahnhofstrasse 8
6700 Bludenz
Vorarlberg, Österreich

Tel. +43 5552 62 286
Fax +43 5552 62 286-18
office@pm-anwaelte.at

Kontakt aufnehmen


CAPTCHA-Bild

* Diese Informationen sind notwendig um Doppelvertretungen/Interessenskollisionen zu vermeiden.

Die �sterreichischen Rechtsanw�lte
© 2018 Rechtsanwälte PICCOLRUAZ & MÜLLER