suchen

21. Mai. 2015

Sex-Selfie an Minderjährige versenden strafbar

Ein Minderjähriger machte von sich pikante Fotos und verschickte sie über WhatsApp an ebenfalls minderjährige Mädchen. Zu klären war die Frage, ob er sich strafbar gemacht hat. Die pornographische Darstellung in die Regel ist zwar strafbar, ungeklärt ist aber bisher gewesen, ob das auch dann der Fall ist, wenn ein Jugendlicher solche Bilder von sich selbst macht.

Das Landesgericht Innsbruck war der Auffassung, dass Fotograf und Abgelichteter nicht identisch sein dürfen. Außerdem hätten die Mädchen den Jugendlichen aufgefordert, die Bilder zu schicken. Über Berufung der Staatsanwaltschaft drehte das Oberlandesgericht das Urteil um.
Auch Abbildungen, die ohne Missbrauch eines Jugendlichen zustandekämen seien vom Schutzzweck des §§ 200 7a StGB umfasst. Es gehe nicht nur um den Schutz des Abgelichteten sondern auch um jenen anderer Minderjähriger als potentielle Opfer. Überdies habe der Angeklagte den Mädchen die Bilder erst geschickt nachdem sie vorher angeboten hatte (Oberlandesgericht Innsbruck 6 Bs 309/14 P)

Kategorien: Sonstiges

Rechtsanwälte
PICCOLRUAZ & MÜLLER

Bahnhofstrasse 8
6700 Bludenz
Vorarlberg, Österreich

Tel. +43 5552 62 286
Fax +43 5552 62 286-18
office@pm-anwaelte.at

Kontakt aufnehmen


CAPTCHA-Bild

* Diese Informationen sind notwendig um Doppelvertretungen/Interessenskollisionen zu vermeiden.

Die �sterreichischen Rechtsanw�lte
© 2017 Rechtsanwälte PICCOLRUAZ & MÜLLER