suchen

27. Jun. 2016

Privatversicherung behauptet - Nachzahlung!

Eine deutsche Schifahrerin die nach einem Unfall in einer Privatklinik behandelt wurde, gab an dass sie neben der Sozialversicherung auch noch privatversichert sei. Sie unterschrieb auch eine entsprechende Erklärung. Später stellte sich heraus dass die Patientin eben keine Privatversicherung besaß sondern nur die übliche gesetzliche Sozialversicherung.

 

Sie behauptete nun sie sei nicht ausreichend aufgeklärt worden und wollte sie Zusatzkosten nicht zahlen. Sie scheiterte aber vor Gericht. Der oberste Gerichtshof befand dass sie die Rechnung bezahlen müsse. Die strenge ärztliche Aufklärungspflicht sei hier nicht anzuwenden (9 Ob 19/16 h)

Rechtsanwälte
PICCOLRUAZ & MÜLLER

Bahnhofstrasse 8
6700 Bludenz
Vorarlberg, Österreich

Tel. +43 5552 62 286
Fax +43 5552 62 286-18
office@pm-anwaelte.at

Kontakt aufnehmen


CAPTCHA-Bild

* Diese Informationen sind notwendig um Doppelvertretungen/Interessenskollisionen zu vermeiden.

Die �sterreichischen Rechtsanw�lte
© 2017 Rechtsanwälte PICCOLRUAZ & MÜLLER